WALTER-Tiger gewinnt „Top-Innovationspreis 2005“

Marketing-Konzept ausgezeichnet

2812

Die Tübinger WALTER AG ist jüngst für ihren Messeauftritt auf der EMO 2005 von der Fachzeitschrift mav (maschinen anlagen verfahren) mit dem Marketingpreis „Top-Innovationen 2005“ ausgezeichnet worden. Der erstmals vergebene Preis belohnt die beste Markteinführung einer Produktinnovation auf der größten internationalen Fachmesse für Metallbearbeitung EMO in Hannover. WALTER setzte sich mit dem Marketing-Konzept für die Wendeschneidplattenserie „Tiger.tec“ in der Kategorie „Werkzeuge und Komponenten“ durch.

Im Mittelpunkt der ausgezeichneten Messe-Präsenz stand der spektakuläre Auftritt eines leibhaftigen Tigers. Die Raubkatze ist das Leitmotiv einer weit reichenden Kampagne rund um die Wendschneidplattenserie. Sie wurde von der Tübinger Werbeagentur Kraas & Lachmann entwickelt und umgesetzt. In Anzeigen und Mailings, auf Großplakaten, Werbegeschenken und Krawatten wirbt der Tiger für die neuartigen Werkzeuge. Die Idee hinter der Kampagne: Die Raubkatze steht mit ihren Eigenschaften Stärke, Schnelligkeit, Bissigkeit sowie Ausdauer und Zähigkeit synonym für die Leistungsmerkmale der Wendschneidplatten. „Mit der Auszeichnung würdigt die Jury das Gesamtkonzept, das im Investitionsgütermarkt wohl einzigartig ist“, begründet die Fachzeitschrift die Entscheidung zugunsten des Tübinger Werkzeugspezialisten.

Mit dem erstmals verliehenen Marketingpreis will die mav das Bewusstsein für die Bedeutung des Marketings im deutschen Maschinenbau stärken. Eine siebenköpfige Expertenjury bewertete die Messeauftritte auf der EMO 2005 anhand folgender Kriterien: Idee und Konzept, Instrumentenmix und Terminplan, kreative Umsetzung der einzelnen Maßnahmen sowie die Präsentation auf der Messe.

Der Tiger zieht sich als Leitmotiv durch die breit angelegte Werbekampagne für die Wendeschneidplattenserie „Tiger.tec.“ Beim prämierten Messeauftritt der WALTER AG auf der EMO 2005 in Hannover war der Werbetiger live mit dabei. (Bild WALTER AG)

WALTER AG: Die 1919 gegründete, 1990 in eine AG umgewandelte Firmengruppe zählt weltweit zu den führenden Unternehmen der Metallbearbeitung. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Werkzeuge mit auswechselbaren Hartmetallschneiden für die Metallzerspanung, speziell Bohren, Fräsen und Drehen. Ihr Stammsitz befindet sich in Tübingen, wo auch knapp die Hälfte ihrer rund 1.800 Mitarbeiter beschäftigt ist. Ihre Tochtergesellschaften und Vertriebspartner sind in verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten präsent.

Kontakt
Walter AG
Derendinger Str. 53
D – 72072 Tübingen
Telefon: +49 (0) 7071/701-0
Telefax: +49 (0) 7071/701-212

www.walter-ag.de