Hommel + Keller Gruppe erweitert Ausbildungsplatzangebot

Entgegen dem aktuellen Trend: Hommel + Keller Gruppe erweitert Ausbildungsplatzangebot.

3990

Die Nachricht, dass nach jüngsten Schätzungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Jahresende noch 30.000 Ausbildungsplätze fehlen dürften, lässt die Diskussionen um eine soziale und gerechte Ausbildungspolitik nicht abbrechen. Die Hommel + Keller Gruppe hingegen blickt optimistisch in die Zukunft und läuft mit einer Offensive für Ausbildung gegen den aktuellen Trend.

Am Standort Aldingen werden bei 83 Vollzeitbeschäftigten in diesem Jahr 10 Auszubildende in sehr unterschiedlichen Berufsfeldern ausgebildet. Das Ausbildungsprogramm enthält neben den traditionellen Ausbildungsberufen wie der Ausbildung zum(r) Industriekaufmann /-frau oder zum(r) Industriemechaniker-/in, auch speziellere Berufsbilder der Metallverarbeitung und Oberflächentechnik. So werden in diesem Jahr zwei Auszubildende den Beruf der Werkstoffprüferin erlernen. Die langfristige Unternehmensplanung führt zudem zu einer Erweiterung des Ausbildungsplatzangebots im Bereich Informatik. Auch hier wir mit dem neu geschaffenem Ausbildungsplatz zum Informatikkaufmann verstärkt auf den Nachwuchs gesetzt. Die Auszubildenden der Hommel + Keller Gruppe profitieren schon jetzt von der engen Zusammenarbeit der Geschäftsfelder

Präzisionswerkzeugherstellung, Wärme- und Oberflächentechnik und Beschichtungstechnik. Denn alle Auszubildenden werden während ihren Lehrjahren einen Einblick in alle drei Bereiche bekommen. Die Unternehmensgruppe erhofft sich von dem Nachwuchs vor allem innovationsfreudige Mitarbeiter(-innen) und wird sich auch weiterhin für ein umfassendes Ausbildungsangebot am Standort Aldingen einsetzen.

Kontakt:
Hommel + Keller Unternehmensgruppe:
– Hommel + Keller Präzisionswerkzeuge GmbH
– H+K Härte- und Oberflächentechnik GmbH
– H+K Surface Technology GmbH

Brunnenstrasse 36
D- 78554 Aldingen
Tel.: 07424 / 9705-0
Fax: 07424 / 9705-50
E-Mail: mail@hommel-keller.de
Internet: www.hommel-keller.de