Neuheit: flexible Aufbohr-Plattform

Als Highlight auf der diesjährigen EMO präsentiert WOHLHAUPTER nicht nur ein neues Produkt, sondern ein neues Produktkonzept, das in dieser Form ein Novum darstellt. Erstmals wurde ein Aufbohrwerkzeug als skalierbares System entwickelt.

2762

Kerbzahnkörper, Funktionsmodul, Plattenhalter – mit diesem Plattformkonzept lässt sich künftig eine Fülle von Aufgaben bei der Bohrungsbearbeitung lösen. Ohne Funktionsmodul stellt die Plattform ein solides, robustes Schruppwerkzeug dar. Diese Grundfunktion lässt sich mit Funktionsmodulen auf schnelle und elegante Weise zu einem Aufbohrwerkzeug für mittlere Bearbeitungen ausbauen. Der Grund dafür kann eine völlig andere Zerspanungsaufgabe sein oder der Wunsch nach einfacherem Handling.

Das neue Konzept bietet eine Flexibilität, die es bei Aufbohrwerkzeugen bisher nicht gab. Die Optimierung konventioneller Werkzeuge beschränkt sich in der Regel auf die Schneidstoffauswahl. Diese Möglichkeit ist hier nur eine. Je nach Anforderung kann die Plattform individuell und wirtschaftlich erweitert werden. Die Funktionsmodule machen die Anschaffung eines weiteren kompletten Werkzeugs überflüssig. Hinzu kommt, dass die Plattenhalter in jeder Ausbaustufe dieselben sind und nur einmal benötigt werden. Damit trägt das neue Konzept wie keine andere Lösung zur Reduzierung der Werkzeugkosten bei.

Bild: Das neue Plattformkonzept von WOHLHAUPTER besteht aus Kerbzahnkörper, optionalem Funktionsmodul (blau) und Plattenhaltern.

WOHLHAUPTER auf der EMO, Hannover 14.-21.09.05: Halle 4, Stand A28

Kontakt:
WOHLHAUPTER GmbH
Postfach 1264
D-72633 Frickenhausen
Tel.: 07022 408-0
Fax: 07022 408-177
e-mail: info@wohlhaupter.de
Web: www.wohlhaupter.de