Spitzen-Stabiliät

Xtra.tec-Bohrerspitze mit höherer Stabilität für Guss und hochfeste Stähle

2499

Die Xtra.tec-Bohrerreihe B40 bekommt zur EMO zusätzliche Wechselspitzen, WALTER-Bezeichnung P6002. Neu an diesen Spitzen ist zum einen die Schneidstoffqualität WXK25. Diese wurde speziell für die Bearbeitung von Grauguss oder Sphäroguss (Hauptanwendung) sowie für hochfeste bzw. schwer zerspanbare Stähle mit Festigkeiten bis 1200 N/mm2 entwickelt. Daneben sorgt eine auf die genannten Werkstoffe abgestimmte Geometrie mit Führungsfase am Außendurchmesser und abgezogener Schneidkante für besonders hohe Stabilität der beiden Schneiden. Der Xtra.tec-Bohrer B40 wird damit seinem Ruf als High-Performance-Bohrer in jedem Anwendungsfall gerecht.
Die neuen WXK25-Bohrerspitzen sind im Durchmesserbereich 12-31,75mm in 0,5-mm-Abstufungen sowie den Vorbohrungsdurchmessern für eine Reibbearbeitung lieferbar, ebenso sind die gängigen Zoll-Abmessungen erhältlich. Für das Bohren von allgemeinem Stahl stehen weiterhin die Ausführungen mit Schneidstoff WXP45 zur Verfügung.

Bild:Bohrungen in spröden Gusswerkstoffen oder hochfesten Stählen sind ab sofort kein Problem mehr. Die neuen Bohrerspitzen P6002 für den Xtra.tec-Bohrer B40 zeichnen sich durch besondere Stabilität aus.

WALTER AG: Die 1919 gegründete, 1990 in eine AG umgewandelte Firmengruppe zählt weltweit zu den führenden Unternehmen der Metallbearbeitung. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Werkzeuge mit auswechselbaren Hartmetallschneiden für die Metallzerspanung, speziell Bohren, Fräsen und Drehen. Ihr Stammsitz befindet sich in Tübingen, wo auch knapp die Hälfte ihrer rund 1.800 Mitarbeiter beschäftigt ist. Ihre Tochtergesellschaften und Vertriebspartner sind in verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten präsent.

Kontakt
Walter AG
Derendinger Str. 53
D – 72072 Tübingen
Telefon: +49 (0) 7071/701-0
Telefax: +49 (0) 7071/701-212

www.walter-ag.de