Auftragseingang Mai 2005: Atempause im Maschinenbau

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau lag im Mai 2005 um acht Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Donnerstag in Frankfurt mit.

2640

Das Inlandsgeschäft fiel um sechs Prozent, die Auslandsnachfrage sank um neun Prozent.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich März bis Mai 2005 ergibt sich insgesamt ein Minus von sechs Prozent im Vorjahresvergleich, bei den Inlandsaufträgen ein Minus von neun Prozent und bei den Auslandsaufträgen ein Minus von vier Prozent.

„Auch wenn die Bestellungen im Inland das Vorjahresergebnis nicht erreichten, gibt es erste positive Tendenzen, denn die Bestellkurve zieht seit Jahresbeginn leicht an“, kommentierte VDMA-Hauptgeschäftsführer Dr. Hannes Hesse das Ergebnis. „Der Schwung bei den Auslandsaufträgen hat im Vergleich zum Vorjahr zwar etwas nachgelassen. Allerdings spielt hier auch ein Basiseffekt hinein. Im Mai 2004 puschten Aufträge im Großanlagenbau das Ergebnis nach oben. Die Auslandsnachfrage stieg damals um 34 Prozent. „

Quelle: VDMA