Turning Days 2005: Hommel + Keller präsentiert flexible & effiziente Beschriftung

Bisher erfolgte die Drehteilebeschriftung in einem separaten Arbeitsgang, mit entsprechendem Rüst- und Zeitaufwand. Mit den Zeus MC1, MR1 und MRS1 Beschriftungswerkzeugen führt die Beschriftung auf der Drehmaschine zu einem maßgeblichen Produktivitätsgewinn und erheblicher Kostenreduktion.

3435

Die Beschriftung von Drehteilen mit Produktionsdaten, Lieferantendaten und Chargenzuordnung ist im Zuge der DIN ISO Zertifizierung mittlerweile auch in Klein – und Mittelständischen Unternehmen Vorraussetzung für die Auftragszusage. Herkömmliche Verfahren wie die Beschriftung des Drehteils in einem separaten Arbeitsgang mit Handschlagstempel, Laserapparat oder Beschriftungsapparat stellen einen zusätzlichen Arbeitsgang mit entsprechenden Rüst- und Bearbeitungskosten dar.

Kosteneinsparungspotentiale: Drehteilebeschriftung auf der Drehmaschine

Die Zeus MC1, MR1 und MRS1 Beschriftungswerkzeuge sind für die Beschriftung von Dreh- und Frästeilen direkt auf der Dreh-/ Fräsmaschine und Bearbeitungszentren entwickelt worden. Der Vorteil dieser Art der Beschriftung liegt klar auf der Hand: Ein zusätzlicher Arbeitsgang entfällt und somit auch die damit einhergehenden Maschineninvestitions-, Rüst- und Arbeitskosten. Bei einer CNC – Drehmaschine mit einem Stundensatz von €80 und der Beschriftung in der Hauptzeit können beispielsweise die Stückkosten von €1,48 (Beschriftung bei manuellem Arbeitsgang, Maschinenstundensatz €50) auf €1,30 reduziert werden. Das entspricht einer Kosteneinsparung von 12% pro Stück. Wird das Beschriftungswerkzeug in der Nebenzeit eingesetzt, lassen sich noch weitere Einsparungspotentiale realisieren. Für den Arbeitsgang Beschriftung fallen in diesem Fall gar keine weiteren Kosten an. (s. Abb.2)

Abb.2 Exemplarisches Rechenbeispiel H+K.

– Werkstück: Überwurfmutter MS

– Losgrösse: 300 St.

– Maschine: CNC -Drehmaschine

Abb:3. Zeus MR1 : 431- 08R150506

Erhöhte Flexibilität in der Fertigung

Das Zeus Produktprogramm für Drehteilebeschriftung enthält neben den Beschriftungswerkzeugen mit umlaufender Schriftrolle (MC 1 Serie), die Serien MR1 und MRS1, deren Funktionsprinzip auf einer integrierten Rückholfeder beruht. Mit diesem Beschriftungsverfahren ist eine zusätzliche Fertigungsflexibilität gegeben, da verschiedene Werkstückdurchmesser beschriftbar sind.

Austauschbare Segmente erhöhen die Flexibilität

Für die Dokumentation von Produktionsdaten kann mit der MRS1 Serie ein weiterer Vorteil genutzt werden. Die einzelnen Schrift-, zahlen oder Zeichensegmente lassen sich einfach austauschen, wodurch sich auch die Werkzeugbeschaffungs-kosten erheblich reduzieren lassen.

Bei der Beschriftung Mehrkosten vermeiden

Die Drehteilebeschriftung ist vor allem im Zuge der Zertifizierungsbestrebungen vieler Klein-und Mittelständler aus dem Fertigungsprozess kaum mehr wegzudenken. Durch die Beschriftung wird die Rückverfolgbarkeit von Lieferanten, die eindeutige Produktkennzeichnung- und zuordnung mit einer verlässlichen Herstellungsdokumentation erst möglich.

Über die Beschriftung direkt auf der Maschine, ohne zusätzlichem Arbeitsgang, sind diese Anforderungen ohne Mehraufwand, und noch wichtiger, ohne Mehrkosten realisierbar.

Hommel + Keller Präzisionswerkzeuge GmbH auf den Turning Days, VS-Schwenningen
– Halle: A
– Stand 2-30

Kontakt:
Hommel + Keller Präzisionswerkzeuge GmbH
Uhlandstrasse 4-8
78554 Aldingen
Mail: p.volz@hommel-keller.de
Internet: www.hommel-keller.de