Walter Maschinenbau lanciert weltweit neue Werbekampagne in Industriemedien

Werkzeugmaschine als Statussymbol

2681

„Statussymbole, die sich rechnen“ lautet das Motto der weltweit angelaufenen Anzeigenkampagne der Walter Maschinenbau GmbH. Das Unternehmen überrascht dabei den Betrachter mit ungewöhnlichen Maschinenstandorten wie Yachthafen, Luxuskarossen-Garage und Banksafe. Das Ziel der Kampagne, die von der Tübinger Werbeagentur Kraas & Lachmann entwickelt wurde, ist es, die Walter-Werkzeugmaschinen als Premiummarke im Bewusstsein der Betrachter zu verankern. Die Anzeigen werden bis Ende des Jahres 2005 in Industriezeitschriften in Europa, Amerika, Asien und Australien geschaltet.

Emotionale und rationale Motive gehen in den verschiedenen Anzeigenmotiven eine überraschende Synthese ein. Die Botschaft: Wer auf Produkte von Walter Maschinenbau setzt, der stellt sich eben nicht nur ein Rennpferd in die Box oder eine Yacht an den Bootsanleger – sondern legt sich gleichzeitig eine Maschine an, die Gewinn abwirft und Nutzen bringt. „Uns geht es darum, die imageträchtigen Attribute klassischer Statussymbole mit dem nüchternen Nutzenkalkül zu verbinden, der beim Erwerb einer Werkzeugmaschine in der Regel ausschlaggebend ist“ so Dr. Heiko Wahl, verantwortlich für Marketing bei der Walter Maschinebau GmbH.

„In der Business-to-Business-Kommunikation werden häufig nur trockene Fakten ins Feld geführt. Es kommt jedoch auf die Kombination aus Bildersprache, Slogan und Text an“, meint Norbert Kraas, Geschäftsführer von Kraas & Lachmann. „In dieser Kampagne arbeiten wir mit dem klassischen Mittel der Übertragung: Ein Produkt wird in einen Kontext gerückt, in den es eigentlich nicht gehört. Dadurch entstehen überraschende und unmittelbar einleuchtende Bedeutungen, die an sich bereits so viele Informationen transportieren, dass nur noch wenig erklärender Text nötig ist.“

Neue Anzeigenkampagne von Walter Maschinenbau: hochwertige Maschine steht als edles Rennpferd in der Box.

Zu den Unternehmen:
Die Walter Maschinenbau GmbH produziert CNC-Maschinen zum Schleifen und/oder Erodieren von Metall-, Holz- und PKD-Werkzeugen und von rotationssymmetrischen Produktionsteilen sowie CNC-Maschinen zum Schleifen von HM-Kreissägeblättern in Produktion oder im Nachschärfbetrieb.
Das Produktionsprogramm wird ergänzt um CNC-Messmaschinen für die berührungslose Komplettvermessung von Präzisionswerkzeugen und rotationssymmetrischen Teilen mit protokollierter Genauigkeit. (www.walter-machines.com)

Kontakt:
WALTER MASCHINENBAU GmbH
Derendinger Straße 53
72072 Tübingen
Telefon: 07071/701-720
Telefax: 07071/701-485
info@walter-machines.de
www.walter-machines.de