Einfach mehr Speed beim Naß- und Trockenfräsen – Die neue Fräserserie „Speed-X“

Die neue Vollhartmetallfräserserie „Speed X“ von Sartorius setzt neue Maßstäbe beim Naß- und Trockenfräsen.

3099

Jeder, der effizient arbeiten möchte, braucht einen Partner, der die dazu nötigen Werkzeuge anbietet und ebenso innovativ eingestellt ist wie man selbst. Die Sartorius Nachf. GmbH & Co. KG in Ratingen ist seit über 125 Jahren ein solcher Partner auf dem Gebiet spanender Werkzeuge und Kundenservice rund um die mechanische Fertigung.

Der Partner van Hoorn aus den Niederlanden produziert für Sartorius die neue Vollhart-metallfräserserie „Speed X“ und baut seine Marktstellung europaweit aus. Ende 2004 wurde van Hoorn als das innovativste Unternehmen in den Niederlanden ausgezeichnet. Die Produktionsfläche wird weiter vergrößert, um der rasant ansteigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Durch die Entwicklung eines neuartigen, ultrafeinkörnigen Vollhartmetalls mit optimalen mechanischen Eigenschaften in Kombination mit einer TiAlN-Multilayer-Beschichtung kann noch effizienter als bislang gefräst werden. Das Grundmaterial der Serie „Speed X“ ist ein Vollhartmetall der K-Sorte, daß sehr hohe Vorschubgeschwindig-keiten erlaubt, weil enorme Schubkräfte in Fräsrichtung eingesetzt werden können.

Extrem hohe Zerspanungswerte und Standzeiten können sowohl in der Trocken- als auch in der Naßbearbeitung realisiert werden. Dank einer speziellen Schneidengeometrie können enorme Vorschubwerte von bis zu 3.000 mm/min erreicht werden. Ein großer Vorteil dieser Fräserserie sind außerdem eine sehr kurze Spanform und eine hervorragende Oberfläche des Werkstückes. Die Fräser der Serie „Speed X“ decken ferner das komplette Anwendungsgebiet der Frästechnik ab, vom Stirn- und Seiten- bis hin zum Nutenfräsen.

Sartorius liefert diese neue Fräserserie als 3- und 4-Schneider in Zylinderschaftausführ-ung mit Mitnahmefläche nach DIN 6535-HB. Der Einsatzbereich umfaßt Kohlenstoffstähle, Legierungsstähle bis hin zu Werkzeugstählen, also sehr viele Werkstoffe des Maschinen- und Werkzeugbaus.

Die Serie „Speed X“ ist als Schlichtausführung im Durchmesserbereich 3,0 mm bis 16,0 mm sowie als Schruppausführung von 6,0 mm bis 20,0 mm lieferbar. Außerdem werden Fräser mit und ohne Spanbrecher von Sartorius angeboten.

Die erreichbaren Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 300 m/min und der äußerst günstige Preis geben diesem Vollhartmetallfräser eine einzigartige Marktposition in Europa. Die neuentwickelte TiAlN-Multilayer-Beschichtung schützt vor Verschleißbildung, reduziert die Reibungskräfte bei der Zerspanung und ermöglicht dadurch geringere Schnittkräfte.

Die Produktion dieser Premiumqualität von van Hoorn, die speziell für Sartorius hergestellt wird, erfolgt mit fortschrittlichsten CNC-Maschinen und neuester Technologie. Die Serie „Speed X“ ermöglicht Schnitttiefen von 2xD beim Nutenfräsen, wenn stabile Maschinenverhältnisse und kurze Auskraglängen beachtet werden.

Die wesentlich höheren Schnitttiefen und Schnittwerte dieser VHM-Fräserserie verglichen mit Wettbewerbsprodukten verleihen den Fräsern von Sartorius eine einzigartige Marktstellung. Die grundsätzliche Eignung für Trockenbearbeitung spart in vielen Fällen Kosten und entlastet die Umwelt. Kurze Spanformen bedeuten sehr gute Werkstückoberflächen und somit weniger Arbeitsaufwand für die Nachbearbeitung.
Der in vielen Tests nachgewiesene geringere Verschleiß erhöht die Maschinenlaufzeiten und führt somit zu einer gesteigerten Rentabilität.

Da Kundenservice eine große Stärke von Sartorius ist, wird für die Serie „Speed X“ auch ein eigener Nachschleif- und Beschichtungsservice angeboten.

Bei Problemen rund um die Zerspanung stehen dem Kunden jederzeit Zerspanungstechniker unter der Kundenhotline 02102-4400-88 mit kompetenter Beratung zur Verfügung.

Autor: Dipl.-Ing. Andreas Herbst

Kontakt:
Sartorius Nachf. GmbH & Co. KG
Tel.: 02102-4400-0
Fax.: 02102-4400-24
e-mail: info@sartorius-werkzeuge.de
http://www.sartorius-werkzeuge.de