Automatisiert zum wirtschaftlichen Erfolg

CHIRON veranstaltet am 1. März 2005 Workshop zum Thema flexible Automation für die profitable und wettbewerbsfähige Fertigung

2921

Wer sich im Wettbewerb um lukrative Aufträge bis in die Schlussrunde qualifiziert hat, ist längst noch nicht am Ziel. Denn im Finale der Anbieter entscheidet nicht selten nur noch der Preis. Wohl dem Anbieter mit den günstigsten Herstellkosten, denn der hat den größten Verhandlungsspielraum, beziehungsweise erzielt den höchsten Gewinn.

Fakt ist auch, dass der Einsatz moderner CNC-Maschinen längst auch in Billiglohnländern Normalität ist. Mit den dortigen Standortbedingungen und Kostenstrukturen können Hochlohnstandorte nicht konkurrieren. Was aber tun?

Durch flexible Automation lassen sich die Maschinenlaufzeiten ohne zusätzlichen Personalbedarf erhöhen, wodurch sich trotz der fraglos höheren Investitionskosten, untern Strich die Stückkosten zum Teil drastisch reduzieren. Als weiteres wettbewerbsstärkendes Plus verkürzen automatisierte Fertigungszentren und -systeme die Auftragsdurchlaufzeiten, was die potentiell verfügbaren Kapazitäten erhöht – mithin Zusatzerträge ermöglicht – oder aber auch just-in-time-Lieferverpflichtungen entspannen kann. Ein weiterer Vorteil moderner Automationslösungen ist, dass sich Produktivität und Flexibilität nicht mehr gegenseitig ausschließen und längst nicht mehr nur in der Großserienfertigung Sinn machen.

Bild: Flexible Automation in Vollendung aus einer Hand! FLEXLINE integriert skalierbar bis zu acht CHIRON Hochleistungs-Fertigungszentren zu vollautomatisierten Produktionssystemen.

Wenn auch in Ihrem Betrieb die Stückkosten drücken, sollten Sie für den 1. März 2005 die Teilnahme am nächsten Workshop der CHIRON-Werke, Tuttlingen in Ihrem Terminplaner reservieren.

Neben praxisorientierten Referaten zum Thema flexible Automation, dokumentiert ein Betriebsrundgang, wie sich mit den CHIRON Hochleistungs-Fertigungszentren, durch Adaption verschiedener Automationskonzepte, sehr wirtschaftliche Lösungen für unterschiedlichste Kundenanforderungen realisieren lassen.

Der Workshop startet am 1. März 2005, um 14.00 Uhr im Schulungszentrum Tuttlingen. Um Anmeldung via Fax an: 07461/940-8 634 wird gebeten.

Programmablauf für den CHIRON Workshop am 1. März 2005:

14:00 – 14:15 Uhr
Begrüßung durch Geschäftsführer Dr. Hans-Henning Winkler
14:15 – 14:45 Uhr
Effiziente Produktionsabläufe durch flexible Automatisierungssysteme (Referent: Albrecht Lötterle, CHIRON-WERKE)
14:45 – 15.15 Uhr
Integrierte Automation – Erfahrungsbericht (Referent: Bernd Böttcher, SARTORIUS)
15:15 – 15.30 Uhr
Pause
15:30 – 16:00 Uhr
Möglichkeiten, Potentiale, Ziele für die personalarme Fertigung (Referent: Christian Weiter, SPICHER AUTOMATION)
16:00 – 16:30 Uhr
Mehr Profit durch automatisierte Mehrseitenbearbeitung – Erfahrungsbericht (Referent: Volker Manz, TCG Herrmann)
Ab 16:30 Uhr
Vorführung von CHIRON Fertigungszentren, anschließend gemeinsamer Imbiss und Abschlussdiskussion

Bild: CHIRON Fertigungszentren zählen weltweit zu den schnellsten und zuverlässigsten Ihrer Art.

Kontakt:
CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG
Fon: 07461/940-0
Email: info@chiron.de
www.chiron.de