Auftragseingang August 2004: Weiter auf Wachstumskurs

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist im August 2004 gegenüber dem Vorjahresmonat um insgesamt 22 (zweiundzwanzig) Prozent gestiegen, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Freitag in Frankfurt mit.

2861

Das Inlandsgeschäft stieg um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau, die Auslandsnachfrage um 30 (dreißig) Prozent.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Juni bis August 2004 ergibt sich im Vorjahres-vergleich ein Plus von 12 Prozent; bei den Inlandsaufträgen ein Plus von drei Prozent und bei den Auslandsaufträgen von 18 Prozent.

Nach der „Atempause im Juli“ hat sich das Bild im August – wie erwartet – wieder aufgehellt. Der Aufschwung setzt sich im Maschinenbau weiter fort. Die Auslandsbestellungen halten ihr hohes Niveau, die Inlandsorders schlagen sich tapfer. „Das im Vergleich zu den Vorsommermonaten geringere Bestellniveau erklärt sich zum einen mit den ungewöhnlich hohen Zuwächsen des zweiten Quartals. Zum anderen ist die Sommersaison der Monate Juli und August erfahrungsgemäß eine bestellschwache Zeit“, kommentierte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers das Ergebnis.

Quelle: VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)