Produktiv, präzise, profitabel

Mit der neuen, modularen Baureihe 12K legt CHIRON die Messlatte für High-Performance-BAZs ein gutes Stück höher

2998

Die vertikalen BAZ von CHIRON sind für Serienfertiger, die im Spannungsfeld zwischen Produktivität, Qualität, Flexibilität sowie Stückkosten das Optimum suchen, seit vielen Jahren 1. Wahl – und zwar weltweit. Dass die Tuttlinger ihren technologischen Vorsprung auch künftig wahren, davon können sich die Besucher der AMB auf dem CHIRON Messestand 231 in Halle 4.0 überzeugen. Die dort erstmals präsentierte, modular designte Kompakt-BAZ-Baureihe 12K setzt Bestmarken in der Produktivität: Die Achsen beschleunigungen mit bis zu 2 g auf maximal 90 m/min; das Kettenmagazin fasst bis zu 64 Tools und wechselt Werkzeuge innerhalb von 0,9 Sekunden, was die Span-zu-Span-Zeiten auf sensationelle 1,9 Sekunden reduziert. Mehr noch: Die hinsichtlich Dynamik, Stabilität und thermischem Wärmegang FEM-optimierten Fahrständermaschinen gibt es als Ein- sowie Doppelspindler (Modelle FZ/DZ); wobei durch zahlreiche prozessoptimal integrierte Ausstattungsoptionen, wie etwa den Werkstückwechsler mit integriertem NC-Rundtisch, …, bis hin zum Technologiepaket für´s Drehen/Fräsen von der Stange, Anwender ihre 12K preiswert für ihre jeweiligen Einsatzzwecke optimal individualisieren können.

Wer sich auf der diesjährigen Leistungsschau der Zerspanungsindustrie auf dem Stuttgarter Killesberg über wirtschaftliches Fräsbearbeiten informieren will (oder muss), dürfte sich ärgern, wenn er den Besuch des Messestandes der CHIRON-WERKE verpasst. Denn: Mit der neuen, modularen als 1- oder 2-Spindler erhältlichen Baureihe 12K belegen die Tuttlinger einmal mehr, dass „Made in Germany“ zumindest im Werkzeugmaschinenbau immer noch für absolute Spitzenleistungen steht.


Schneller ROI garantiert

Konzept, Design und die „inneren Werte“ der Neuentwicklung verkörpern die gelungene Synthese aus jahrzehntelanger Maschinenbauerfahrung sowie modernster Steuerungs- und Antriebstechnik (wahlweise von Fanuc oder Siemens). Fangen wir beim Maschinenbett an: Der Grundkörper besteht aus Mineralguss und ist ein solides Ergebnis ungezählter Feinoptimierungsschritte mit Hilfe neuester Berechnungs- und Simulationsmethoden. Durch die hohe Stabilität, den minimalen Wärmegang aber auch den realisierten, absolut freien Spänefall, ist das Mineralgussbett eine langzeitstabile Basis für die profitable Zerspanung anspruchsvoller Teile in mittleren und großen Serien – entweder mit einer Spindel (Modell FZ 12K) oder mit zwei Spindeln synchron (Modell DZ 12K); was dann die Ausbringung glatt verdoppelt. Die Standardspindel dreht hochdynamisch bis 15.000 min-1.


Für jeden etwas:

Das Einsatzspektrum der Baureihe 12K wird im Wesentlichen nur durch die Verfahrwege begrenzt, die (bei FZ wie DZ) in X-, Y-, und Z-Achse 550, 320 und 360 mm messen. Auch beim Arbeitstisch wird deutlich, was CHIRON unter modularer Bauweise versteht. Hier haben Anwender die Wahl zwischen einem Starrtisch, einem NC-Rundtisch (auf Wunsch mit Grundvorrichtung), oder einem Werkstückwechsler mit integriertem NC-Rundtisch. Für die DZ 12K ist selbstredend ein dem Spindelabstand von 250 mm perfekt angepasster, doppelter 2-Achs-NC-Rundtisch erhältlich. Damit nicht genug: Ergänzt um das Technologiepaket Drehen/Fräsen können Anwender der Baureihe 12K ihre Teile sogar von der Stange wegarbeiten – und zwar komplett, produktiv, präzise sowie höchst profitabel.


Rekordverdächtig: Das neu entwickelte Kettenmagazin

Im Tagesgeschäft ist Zeit bekanntlich Geld. Weshalb CHIRON unproduktiven Nebenzeiten auch mit dieser Neuentwicklung den Kampf ansagt. Zum Beispiel mit dem ebenfalls neu entwickelten Kettenwechsler, der einen Werkzeugtausch in atemberaubenden 0,9 Sekunden erledigt, wobei hier die Zeit zum Abbremsen und Beschleunigen der Spindel(n) auch noch inklusive ist. Das Magazin ist vollständig im Maschinengehäuse integriert und somit vor den eingesetzten Kühlmitteln, Ölen und auch Spänen zuverlässig geschützt. Das Kettenmagazin ist aber nicht nur rekordverdächtig schnell sondern auch hochkapazitiv; es bevorratet bis zu 64 HSK-50-Tools (beim DZ 12K sind es 2×32 Werkzeuge). Optional erhältliche Ausstattungsfeatures wie das CHIRON Laser Control, das stationäre 3D-Tastsystem für das maschinenintegrierte Vermessen der Werkzeuge oder auch die Werkzeugstandzeitüberwachung sorgen beim maschineninternen Toolmanagement rund um die Uhr für stets maximale Betriebssicherheit. Und das ist die beste Voraussetzung, damit ungewollte Stillstände, die mit der 12 K erzielbaren Stückzeiteinsparungen nicht wieder relativieren.


Time is cash: „linear speed“ für verschleiß- sowie wartungsfreie, wassergekühlte Linearmotoren in X- und Y-Achse

Dass Anwender der Baureihe 12K ihre Stückzeiten und somit die Stückkosten drastisch reduzieren können, offenbart sich insbesondere beim Blick auf die Modelle mit dem Namenszusatz linear speed. Bei diesen Maschinen werden die X- und Y-Achse von verschleiß- sowie wartungsfreien, wassergekühlten Linearmotoren mit rund 2 g auf bis zu 90 m/min beschleunigt. In Kombination mit dem rasend schnellen Werkzeugwechsel reduzieren sich die Span-zu-Span-Zeiten auf sensationell kurze 1,9 Sekunden! Mehr noch: Die Kombination aus Linearantrieb und direkten Wegmeßsystemen verspricht zudem höchste Bearbeitungsqualität und ermöglicht zudem Zerspanungsoperationen, die mit herkömmlichen, über Kugelrollspindel angetriebenen Maschinenachsen nur sehr schwer in der Serienproduktion qualitativ zuverlässig realisierbar sind.


Mehr Chips pro Schicht: Die Späne folgen ungehindert der Schwerkraft und landen direkt auf dem Späneförderer.

Verdient wird, wenn die Späne fliegen! Weil das immer und überall so ist, haben die CHIRON-Ingenieure nicht nur bei der Maschinenkinematik auf maximale Performance und Betriebssicherheit geachtet, sondern auch zum Thema Rüstzeitminimierung ihr KnowHow einfließen lassen. So entkoppelt der optional erhältliche Werkstückwechseltisch das Be- und Entladen vom Zerspanungsprozess. Die Energieversorgung von Spannvorrichtungen erfolgt über einen zentral angeordneten Verteiler, wobei in diesem Zusammenhang der Hinweis nicht fehlen sollte, dass Chiron Dank eines eigenen, sehr erfahrenen Vorrichtungsbaus bei Bedarf auch die Maschinen der Baureihe 12K – solo oder auch zu einer Linie verkettet – als schlüsselfertige Turnkey-Lösung anbietet.


Ergonomie pur: Gut zugängliche Aufspannflächen

Doch zurück zum kostenrelevanten Faktor Zeit, und dazu, wie die Neuentwicklung auch durch ihre durchdachte Bedienergonomie den Anwendernutzen mehren hilft. Ob nun mit Starr- oder Schwenktisch ausgestattet, die Aufspannflächen sind bei allen Varianten über großzügig dimensionierte Türen sehr gut zugänglich. Das Be- und Entladen gelingt ermüdungsarm und sicher. Und in Verbindung mit dem CHIRON Schnellwechselsystem für Spannvorrichtungen gelingt sogar deren Austausch binnen weniger Minuten. Gleiches gilt für das Werkzeugmagazin; es lässt sich ohne Verrenkungen und Klimmzüge gleichermaßen bequem wie auch schnell bestücken. Das Attribut ergonomisch verdient ferner die im kühlmitteldichten Maschinengehäuse integrierte CNC-Steuerung. Beim Programmieren und Einfahren von NC-Programmen hat der Einrichter durch eine seitliche Schiebetür mit großem Fenster direkten Zugang und stets freien Blick auf Maschinentisch und Spindel. Last but not least sei hier erwähnt, dass die Baureihe 12K mit einen Footprint von etwa 6 qm; sehr kompakt baut und somit kostbare Hallenfläche spart.

Vorteile der neuen CHIRON Baureihe FZ 12 K/DZ 12K

– Solider, FEM-optimierter, sehr präziser Werkzeugmaschinenbau “Made in germany“
– Hochdynamische, dabei steife und thermisch langzeitstabile Maschinenkinematik
– Kompaktes Layout für hohe Flächenproduktivität
– Achsbeschleunigung bis 2 g, Vorschübe bis 90 m/min.
– Rasend schnelle Werkzeugwechsel innerhalb 0,9 s
– Kürzeste Span-zu-Span-Zeiten von 1,9 s
– “Intelligentes“ Magazin für 64/2×32 HSK-50-Werkzeuge
– Sehr dynamische Spindel(n) mit 15.000 min-1, ideal für den Einsatz moderner Hochleistungswerkzeuge für Volumen- als auch Feinstzerspanung von Stahl, Titan, NE-Metallen,… – sowohl trocken, mit KSS oder Öl
– Freier Spänefall und zuverlässige Späneentsorgung
– Gut einsehbarer und zugänglicher Arbeitsraum
– Kühlmitteldichte, bei Bedarf mit Absaugung ausgestattete Umhausung mit freiem Blick sowie Zugriff von der Steuerung auf Spindel(n) und Werkstück(e).
– Ergonomisches, bediener- und rüstfreundliches Design, insbesondere in Verbindung mit dem CHIRON Schnellwechsel-System für Spannvorrichtungen
– Individuelle Werkstücktischvarianten für jede Anforderung bis hin zum Wechseltisch mit intergriertem NC-Rundtisch und Gegenlager für den Einsatz von Spannbrücken
– Ideal für Mehrmaschinenbedienung, insbesondere bei Adaption eines Werkstückwechseltisches (schwenkt 180° in nur 1,9 s) für hauptzeitparalleles Be- und Entladen
– Deutlich flexibler als Sondermaschinen, einfach automatisierbar, ideal für den Aufbau von Fertigungslinien
– Modernste Steuerungs- und Antriebstechnik wahlweise von GE Fanuc oder Siemens

Weitere Pluspunkte für Anwender der CHIRON DZ 12K:

– Um bis zu 40% reduzierte Stückkosten
– Annähernd doppelte Ausbringung auf gleicher Fläche
– Weniger Personalkosten pro Stück
– Weniger Service- und Instandhaltungsaufwand
– Vereinfachte Werkstück- und Werkzeuglogistik

Vom Werkzeugmaschinenbauer bis zum Turnkey-Partner

– CHIRON Fertigungszentren gehören zu den weltweit schnellsten und profitabelsten Werkzeugmaschinen. Anwender schätzen ihre extrem kurzen Nebenzeiten, die niedrigen Stückkosten, die hohe Qualität und die zuverlässig planbare Verfügbarkeit
– CHIRON verfügt über großes Erfahrungspotential und fundiertes technisches Know-How zur Lösung auch sehr anspruchsvoller, kundenspezifischer Fertigungsaufgaben (Turnkey-Engineering), wie etwa prozessorientierte Verkettungslösungen für automatisiertes Komplettbearbeiten
– CHIRON liefert nicht nur Fertigungszentren sondern Lösungen, dazu gehören zum Beispiel werkstückspezifische Spannvorrichtungen, die durch eine eigene Vorrichtungskonstruktion und einen eigenen Vorrichtungsbau optimal zur jeweiligen Maschine und Aufgabe passen
– CHIRON kann durch die intensive, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit zahlreichen Kunden aus unterschiedlichsten Branchen vereinbarte Produktionsziele wie Stückzahl und Qualität, Verfügbarkeit und Prozesssicherheit stets schnell und zuverlässig erreichen
– CHIRON unterstützt die reibungslose Produktion beim Kunden durch einen zuverlässigen 24/7-Service und bringt sich auf Wunsch auch produkionsbegleitend ein
– CHIRON bietet internet-basierten Tele-Service – und zwar weltweit. Diese rund um die Uhr mögliche “Werkzeugmaschinendiagnose by call“ spart Zeit und Kosten, steigert die Nutzungsquote der Maschinen und qualifiziert – quasi on-the-job – zudem das Know-How der Instandhalter “vor Ort“

Klaus Dieter Hennecke

Bildmaterial: Chiron