METAV München und METAV Düsseldorf 2004: Moderne Fertigungs- und Automatisierungstechnik auf höchstem Niveau

Auf der METAV 2004, der weltweit viertgrößten Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung, wird vom 27. bis 30. April in München und vom 15. bis 19. Juni in Düsseldorf das komplette Spektrum der Ferti-gungstechnik ausgestellt.

2902

Bereits acht Monate vor Messebeginn hatten sich über 850 Firmen aus 16 Ländern angemeldet. Das zeigte nach Überzeugung des VDW schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt, dass sein neues Messekonzept von den Firmen mitgetragen wird. Mit dem METAV-Verbund bietet der VDW Ausstellern in den geraden Jahren die Möglichkeit, durch Konzentration ihrer Kräfte Deutschland, den zweitgrößten Werkzeugmaschinenmarkt der Welt, und die angrenzenden Auslandsmärkte kosteneffizient zu bedienen und damit ihren Kunden ein Stück näher zu kommen.

Traditionell sind auf der METAV die Bereiche Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren am stärksten vertreten. Es folgen Präzisionswerkzeuge, Drehmaschinen, Spannzeuge, Schleifmaschinen sowie mechanische Komponenten und Zubehör. Aussteller aus zahlreichen anderen Bereichen runden das Bild ab. Somit wird ein vollständiges Bild der modernen Fertigungstechnik auf höchstem Niveau geboten.

In München ist eines der Highlights das „Innovationsforum Umformtechnik“. Hier präsentieren renommierte Forschungsinstitute für Um-formtechnik aktuelle Projekte, u.a. zu den Themen wirtschaftliche Herstellung maßgeschneiderter Produkte, kürzere Herstellungsprozesse durch umformtechnische Verfahren, flexiblere Umformtechnik durch moderne Informationstechnik. Die Forschungsergebnisse wurden alle in Kooperation mit Industriepartnern erarbeitet. Das Forum wird vom Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen (utg) der Technischen Universität München organisiert.

In Düsseldorf wird das „Trend- und Innovationsforum Werkzeug- und Formenbau“ zu sehen sein. Es ist die zentrale Informationsplattform für Besucher über neue Lösungen, die der Werkzeug- und Formenbau seinen Kunden heute anbietet. Der große Zeit- und Innovationsdruck durch zunehmende Variantenvielfalt erfordert von den Anbietern hohe Technologiekompetenz, die notwendig ist, um neue Entwicklungen richtig einschätzen und erfolgreich integrieren zu können. Das Forum zeigt erfolgversprechende Strategien und Technologieentwicklungen. Es erschließt dem Besucher die Themen zentral auf dem Stand durch ein Exponat, das alle Aspekte veranschaulicht, durch einen in regelmäßigen Abständen gehaltenen zusammenfassenden Vortrag und durch Wegweiser zu den Ausstellern auf der METAV Düsseldorf, die Produkte des Werkzeug- und Formbaus anbieten. Organisiert wird das Forum vom aachener werkzeug- und formenbau (awf).

Zur METAV 2002 reisten 64 000 Fachbesucher nach Düsseldorf. 11 % kamen aus dem Ausland. Etwa ein Viertel der ausländischen Besucher stammten aus Mittel- und Osteuropa. Knapp 1 200 Unternehmen zeigten auf mehr als 73 000 Netto-Quadratmetern in neun Messehallen ihr Angebot.

Unter www.metav.de finden Sie immer die neusten Informationen rund um das Messe-Tandem.

VDMA
FDZT