WALTER AG gewinnt Anzeigen-Oskar

Tübinger Werkzeug- und Maschinenhersteller setzt in der Werbung auf Gefühl

2452

Tübingen/Wien, den 24. November 2003 –
Der Tübinger Werkzeug- und Maschinenbauer WALTER AG hat bei der diesjährigen Anzeigen-Oskar-Verleihung des WEKA-Verlags (Wien) mehrere Preise gewonnen. Prämiert wurde eine Anzeige (aus einer Serie mit drei Motiven) für ein Wendeschneidplattenauswahlsystem,die von der ebenfalls in Tübingen ansässigen Werbeagentur Kraas & Lachmann erstellt wurde.
Die Anzeige zeigt unter der Überschrift „Die richtige Wahl“ eine austrainierte Tennisspielerin, die mit einem Flachbesen einen strammen Rückhandvolley spielt. Dieses Motiv errang in der Kategorie „Auffällig“ den ersten Preis, in der Kategorie „Sympathisch“ den zweiten und in der Kategorie „Interessant“ den dritten. Der WEKA Verlag ermittelte die Preisträger aufgrund einer detaillierten Leserbefragung.

Die WALTER AG verfolgt zusammen mit Kraas & Lachmann den Ansatz, in der Werbung nicht nur die Leistungsmerkmale ihrer Produkte hervorzuheben, sondern emotionale und sinnliche Elemente einzubinden. In einer Branche, die ihre Produkte noch vorwiegend mit abstrakten Zahlen-Buchstaben-Kombinationen benennt, sorgt seit zwei Jahren die Anzeigenserie für die neue zweifarbige Wendeschneidplatten-Generation von WALTER für Furore:
Sie wurde in unterschiedlichen Anzeigenmotiven durch einen Tiger symbolisiert und erhielt den „Tiger·tec®“.

FDZT